Galerie am Abend

Die Galerie ist eine von Münchens ältesten Kunstgalerien, 1968 gegründet. Sie machte sich schon bald einen Namen als beste Adresse für Werke von A. Paul Weber, den Meister des "Gerüchts" und der Hitler-Vision "Das Verhängnis", die den Marsch einer verführten Menschenmenge ins offene Massengrab schon 1932 darstellte. Niemand hat - in Deutschland und weltweit - auch nur annähernd so viele A. Paul Weber-Ausstellungen veranstaltet wie die Münchner Galerie am Abend. Allein "Krieg und Frieden", nur eine von vier Dutzend Themen-Ausstellungen mit Arbeiten A. Paul Webers, war in den 1980er Jahren in mehr als 60 Städten zu sehen. Noch heute birgt die Galerie am Abend die wahrscheinlich größte und bedeutendste A. Paul Weber-Sammlung der Welt.

Seit Ende des 20. Jahrhunderts: Provokation und Blasphemie in der ständigen Ausstellung "Christen, Christen: Sadisten! Masochisten!", eine ironische und polemische Auseinandersetzung mit den Inhalten und Äußerungen der (jedenfalls bislang!) blutigsten aller Religionen, dem Christentum. Bilder und Objekte aus verschiedenen Kunstepochen zwischen Dürer und Gegenwart.

Schwerpunkt heute: die gleichermaßen erotischen wie religiösen Originalfotografien, Montagen und Objekte des Zeitgenossen Della Croce.

Die hier vorgestellte online-Version der Galerie am Abend ist als sich ständig ändernde Wechselausstellung konzipert. Interessenten wenden sich an die
Galerie am Abend
Gerd Hedler
Dall'-Armi-Str. 57
D-80638 München
Tel. +49-89-170417

Die website wird betrieben von
die medienberatung
Christoph Klinke
Sibeliusstraße 19
D-81245 München
tel
mobil
e-mail
    +49 89 99 94 80 54
+49 171 1 20 89 15
medienck@aol.com
mobil +49-171-1 20 89 15
e-mail dallarmi57@aol.com

Alle Titelaufnahmen sind nach bestem Wissen und Gewissen hergestellt.
Die Formatangaben sind in cm (ca.), Höhe x Breite.
Die Preise in EUR zuzüglich einer Versandkostenpauschale von 8,-.

   
nach künstler/ technik/ thema